Wohlsein!

Trinken ist keine Lösung, aber es ermöglicht, die Eindeutigkeit in der Wahrnehmung aufzulösen. Mit einer gehaltvollen Flasche öffnen Sie das Genusszentrum des Gehirns für eine multiple Rezeption der Welt. Mit dem 10. oder 13. Glas überlappen sich Eindrücke desselben Objekts, verschmelzen mit Bildern aus Erinnerung, Fantasie oder Realität des geskripteten TV. Schwimmen Sie in Glückseligkeit, schaukeln Sie im eigenen Sumpf und halten Sie die Eindrücke fest. Drücken Sie ab und überschreiten Sie - wenn Sie noch können - die Grenzen der Fotografie.

Betrunken fotografieren, aber wie?

  1. Niemals mit Alkohol sparen, bei Trinkunfällen heilt er Wunden!
  2. Wenn's doch zuviel wird, hilft der Selbstauslöser.
  3. Was wann wo wie fotografiert wird, entscheidet allein der Pegel.
  4. Aber abdrücken, wenn die Vision am schönsten ist!
  5. Fata Morganas lassen sich fotografieren, so der Durst vollständig gelöscht ist.

Tipp für anderen Anlass: Zum Fleischesrausch trink Wurstwasser.


 

OB-Wahl 2015 Dresden, Lara Liqueur, Oberbürgermeister O

Umfrage

Trinken und Fotografieren ...

kein Problem mit wasserdichter Kamera! (8)

35%

aber die Hand am Steuer lassen! (10)

43%

bei Digitalfotografie gibt's keinen Filmriss! (5)

22%

Stimmen insgesamt: 23

Aperitifs

Bier

Wein

Digestifs

Absacker